Wirksame Führung

Führung

Es gibt gute Führung. In der Vergangenheit hat es allerdings auch oft ausgereicht, Vorgesetzter und weisungsbefugt zu sein. Das ist vorbei. Gerade in Zeiten knapper Personalressourcen müssen gute Mitarbeiter langfristig geführt und gehalten werden.

Hierarchische Prinzipien von Befehl und Gehorsam verlieren zunehmend an Wirkung.     Junge Mitarbeiter sind gut vernetzt und informiert. Sie erwarten sinnvolle Arbeiten und Mitspracherechte im Rahmen ihrer Aufgaben. Wie sollen Führungskräfte heute steuern und kontrollieren?

Sich rasch verändernde Märkte und anspruchsvolle Kunden erwarten schnelle Reaktionen. Das können nur gut funktionierende Teams leisten. Zukünftig muss ein Manager alle Ressourcen seiner Mitarbeiter nutzen, insbesondere Intelligenz, Kreativität und Engagement.

Wir erarbeiten mit Ihnen den Weg dorthin und unterstützen Sie

  • in der Formulierung Ihrer Ziele als Führungskraft
  • in der Kommunikation mit Teams und Kunden
  • im Gesundheits- und Selbstmanagement

Genießen Sie es, kraftvoll zu handeln und souverän zu wirken!

Wie Führungskräfte  wirksamer und erfolgreicher werden 

Dem Führungsalltag in Unternehmen droht eine stille aber nicht minder wirksame Revolution von unten. Junge, gut ausgebildete Mitarbeiter treffen auf Führungskräfte im mittleren Management, die ihre Ansprüche an Transparenz, Werteorientierung und Führung mit der Gewährung von Freiräumen erkennen und häufig auch anerkennen. Mit Blick auf auf die Unternehmensleitung eröffnet sich aber oftmals ein Auseinanderfallen der Perspektiven und Einstellungen zu den geforderten Führungsrichtlinien und der gewährten Informationsdurchlässigkeit in Unternehmen.

Daraus erwachsen im Alltag gerade für Führungskräfte in der Sandwich-Position des mittleren Managements einander widersprechende Anforderungen an die Führung unterstellter Mitarbeiter. Wir möchten mit unserem Dienstleistungsangebot alle Führungskräfte darin unterstützen, einen für alle Betroffenen und Beteiligten akzeptablen Weg des Wandels zu finden, um dauerhaft gute Ergebnisse zu erzielen.

Eine Studie von Harris Interactive hat eine Befragung unter 23.000 Mitarbeitern, Managern und Führungskräften folgende Ergebnisse zu Tage gefördert:

  • nur 37 Prozent der Befragten gaben an, genau zu verstehen, was ihr Unternehmen zu erreichen versucht und weshalb,
  • 20 Prozent waren von den Zielen ihres Teams und Unternehmens begeistert,
  • 50%  waren am End eder Woche mit der von ihnen geleisteten Arbeit zufrieden,
  • lediglich 15 Prozent hatten das Gefühl, dass in ihrer betrieblichen Umgebung viel Vertrauen herrscht,
  • nur 17 Prozent waren der Meinung, dass ihr Unternehmen eine offene Kommunikation fördert,
  • bloß 10 Prozent waren der Meinung, dass ihr Unternehmen die Mitarbeiter für ihre Ergebnisse verantwortlich macht,
  • nur 13 Prozent hatten sehr kooperative, vertrauensvolle Arbeitsbeziehungen zu anderen Gruppen oder Abteilungen.

Diese Ergebnisse stimmen nachdenklich, bedeuten sie doch, dass die meisten Mitarbeiter in ihrem Job weder erfüllt noch begeistert sind. Sie sind ziemlich frustriert und ihnen ist nicht klar, wie die Unternehmensziele und die Prioritäten aussehen. Es leuchtet ein, dass mit einer so eingestellten Mannschaft keine guten Leistungen erzielt werden können und sich daher die gewünschten Ergebnisse auch nicht einstellen können.